ENERGIEBERATER Richard Bruckschlögl 

09179 / 96 16 000

WärmeBrücken

Wärmebrücken werden umgangssprachlich auch oft als Kältebrücken bezeichnet.

Sie entstehen an den Teilen Ihres Gebäudes, an denen warme Luft schneller nach außen befördert wird, als an den angrenzenden Gebäudeteilen. Das Entstehen von Wärmebrücken findet oft zwischen baulichen Übergängen statt. Besonders gefährdet sind daher oft Ecken und Kanten an Ihrem Gebäude. Ein typisches Bauteil, das Wärmebrücken verursacht sind zum Beispiel Fenster und Rollladenkästen. Ein erkennbares Zeichen von Wärmebrückenbereichen ist häufig, dass die Wand sich an diesen Stellen kalt, teilweise auch klamm oder feucht anfühlen kann.

 

An Wärmebrücken kann es zur Bildung von Tauwasser kommen, dieser kann Schimmelpilz oder Bakterien entstehen lassen. Wärmebrücken können aber nicht nur gesundheitsgefährdend werden, sondern führen auch zu höheren Heizkosten.


Wärmebrücken im Nachweis von Gebäuden so detailliert wie möglich zu berücksichtigen wird mehr und mehr zu einer Tagesaufgabe des planenden Energieberaters. Es gibt verschiedene Optionen Wärmbrücken bei einer Sanierung zu minimieren oder gar zu entfernen. Verheizen Sie Ihr Geld nicht länger und lassen Sie sich professionell beraten.

ENERGIEBERATER Richard Bruckschlögl

© 2017 All Rights Reserved   |   IMPRESSUM

ENERGIEBERATER Richard Bruckschlögl